Venezuelas kommunistischer Alptraum Ein Volk in Geiselhaft

Ein kommunistisches Utopia startet mit dem Versprechen, Ungerechtigkeiten zu beseitigen. Es endet jedoch immer darin, das, was es zu bekämpfen versucht, noch viel größer zu machen. Die Berichte aus Venezuela sind mehr als erschreckend. Die höchste Mordrate, die höchste Inflationsrate und 68 Prozent an Mangelernährung leidende Kinder. Mit diesen traurigen Zahlen führt Venezuela die weltweiten Statistiken an. Der Ölreichtum nutzt dem Volk herzlich wenig, wenn ein Führungskaste den Lebensraum des venezuelanischen Volks zerstört.
Während das Volk hungert, dürfen die Regierenden natürlich alle Vorzüge des Lebens genießen. Die Tochter des verstorbenen sozialistischen Revolutionsführers Hugo Chávez, Gabriela Chávez, soll ein Vermögen in Höhe von 4,2 Milliarden US-Dollar geerbt haben. Aus Sicht des Herrscher-Klans funktioniert Kommunismus also sehr sehr gut.

Freiheit oder Tod. Es gibt keinen Kompromiss.
Instagram

Autor

Shares

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other