Vollgeld-Initiative in der Schweiz Eidgenössische Volksabstimmung im Juni

Die Schweiz ist in Sachen Demokratie ein leuchtendes Beispiel für viele Länder. Während Deutsche und viele andere Euro-Länder nie eine Volksabstimmung über den Euro machen durften, dürfen die Eidgenossen über die Zukunft ihres Bankensystems abstimmen. Hierzu aufgerufen hat die sogenannte Vollgeld-Initiative. Die Initiative kritisiert die von Privatbanken durchgeführte Geldschöpfung. Die sei laut schweizerischer Bundesverfassung „Sache des Bundes“. Bei Finanzkrisen habe die staatliche Geldschöpfung den Vorteil, dass Privatkonten nicht mehr gefährdet seien. Die Schweizer Nationalbank hält dagegen. Ihrer Meinung nach habe sich das bestehende Zentralbanksystem bewährt. Die Finanzkrise sei bewältigt worden. Einen Änderungsbedarf sieht die Schweizerische Nationalbank nicht.
Die Volksabstimmung zum Vollgeld wird am 10. Juni 2018 stattfinden.

Freiheit oder Tod, es gibt keinen Kompromiss!
Instagram

Autor

Shares

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other