Kalt duschen Wecken Sie den Spartaner in sich

11. November 2015 // Zero

THIS. IS. SPARTA


Es ist Krieg. Jeden Tag. Also nicht wortwörtlich sondern bildhaft gesprochen. Zumindest stelle ich mir die Businesswelt generell so vor. Der Konkurrent wird vernichtet und in Stücke gerissen, bildhaft gesprochen. Bevor man sich diesem täglichen Konkurrenzkampf hingibt, sollte man sich vorher noch einem Ritual verschreiben: Kalt duschen. Täglich. Denn nur wer das schafft, schafft auch alles andere.



Die Wissenschaft

Viele Menschen schwören auf kaltes Duschen, es beflügelt ihren Körper und ihren Geist. Zumindest ist es bei mir so. Aber wie viel davon ist Placebo und wie viel Wirklichkeit? Ich bin auf einige Studien gestoßen, die mir Recht geben und die positiven vor allem gesundheitsfördernden Effekte herausgestellt haben.

Abnehmen – Kälte aktiviert braunes Fettgewebe. Dabei wird die Energie des „schlechten“ weißen Fettgewebes in Wärme umgesetzt. Die Aktivität des braunen Fettgewebes wird bei Kälteeinwirkung auf das bis zu 15-fache erhöht.

Gesundheit stärken – Dr. Vijay Kakkar, der Leiter vom Thrombosis Research Institute, spricht sich aus gesundheitlichen Gründen in mehrfacher Hinsicht sogar für kaltes Baden aus. Es sei ein Gegenmittel für Depressionen, verbessere die Blutzirkulation, stärke das Immunsystem und wirke als Anti-Aging-Mittel. Das sagte Kakkar im Jahr 1993. Ob diese Thesen auf Grundlage einer Studie basieren, ist unklar. Jedenfalls wurden die meisten seiner Thesen auch anderorts festgestellt. Laut einer deutschen Studie sorge die Kälteeinwirkung für einen höheren Grad der Stressresistenz. Die Kälte sorgt scheinbar auch für eine erhöhte Produktion und Aktivität der T-Zellen. T-Zellen sind Teil des Immunsystems.

Gesunde Hautjucknix.de rät nicht nur wegen der verbesserten Blutzirkulation zu kalten Duschen. Bei vor allem trockener Haut sollen heiße Duschen vermieden werden, da sie dem Körper Feuchtigkeit entziehen.

Entzündungslindernd – Bei Krankheiten wie Rheuma verspricht das kalte Duschen Schmerz- und Entzündungslinderung. Selbst bei Asthmatikern sollen kalte Duschen Wunder bewirken können. In Russland sind sie sogar angeblich Teil der Therapie, um Asthmatiker zu heilen. Ich konnte leider nicht wissenschaftlich nachvollziehen, warum das so ist. Vermutlich wird durch den außergewöhnlichen Kälteschock eine Art Stressreaktion ausgelöst, die den Körper Kortison ausschütten lässt. Sollte das stimmen, bestünde die Möglichkeit, dass sich Hautkrankheiten heilen ließen.

Mehr Spermien – An die Herren der Schöpfung: Wenn es mit dem Kinderkriegen mal nicht klappen sollte, hilft kalt duschen vielleicht auch. Laut der University of California San Francisco vernichtete warmes Wasser die Spermienproduktion bei Männern um 491 Prozent. Dass auch die Libido darunter leiden muss, liegt nahe.

Haarausfall stoppen – Was für die Haut gilt, gilt hier auch für die Haare: Kaltes Wasser lässt die Haare nicht austrocknen. Diese werden daher nach so einer Dusche im neuen Glanz erstrahlen. Es geht aber noch weiter, denn es gibt bei kalten Duschen ja nichts mehr, was es nicht gibt. So behauptet jemand im WorldHairLoss-Forum, dass er durch kalte Duschen den Haarausfall stoppen konnte. Wissenschaftlich gesehen ist das wohl der größte Kokolores, zumindest bestätigt die Forschung derlei Erkenntnisse (noch?) nicht.

Energiebooster – Das kann ich nicht beweisen, ich kann es aber garantieren: Kaltes Duschen am Morgen wird selbst den verschlafensten Menschen aus der Traumwelt reißen. Frisch und Wachheit den ganzen lieben langen Tag sind das Ergebnis.

Fitness steigern – Interessant für jeden Sportler sind die positiven Effekte auf den Testosteronspiegel. Glaubt man dieser Studie, bewirkt Kälte eine höhere Testosteronausschüttung und damit eine höhere Leistung. Kälteeinwirkung sorgt aber nicht nur für einen Performancesteigerung, sondern wohl auch für eine schnellere Regeneration. Immerhin nutzt auch die Nationalelf die sogenannte Cold Water Immersion-Technik. Und wenn die Weltmeister das machen, kann das doch so falsch nicht sein.



Ich weiß ehrlich gesagt noch immer nicht, ob es sich bei den wissenschaftlichen Erkenntnissen um Wohlfühlstudien oder ernstzunehmende Ergebnisse handelt. Einige Behauptungen werden ja nicht einmal wissenschaftlich bestätigt. Selbst wenn aber nur ein kleiner Teil der genannten Punkte stimmen mag, ist es schon sehr beeindruckend, was man mit ein bisschen kaltem Wasser alles erreichen kann. Wen das bisher noch trotzdem kalt gelassen hat, dem bietet das kalte Duschen zumindest aber vier echte unwiderlegbare Vorteile, für die es keiner Wissenschaft bedarf: Man nutzt seine Zeit effizienter (da man logischerweise weniger unter der Dusche verbringt), man spart Energiekosten ein, man trainiert Willensstärke und man erhebt sich durch das kalte Duschen in den Stand der Spartaner. Letzteres räumt einem zusätzlich das Recht ein, alle anderen als Warmduscher zu bezeichnen.

„Spartanische Dusche: Eine eiskalte Dusche, die täglich genommen wird, um die mentale Stärke und das physische Wohlergehen zu verbessern.“ (Urbandictionary.com)

Bevor Sie nun ins kalte Wasser springen, sollten Sie wissen, dass die erste kalte Dusche Ihrem Körper einen echten Schock verpassen könnte. Hyperventilation ist die Folge. Bleiben Sie ruhig, konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und denken Sie daran, dass die kalte Dusche Sie nur stärker macht. Sollten Sie Herz-Kreislauf-Probleme haben, konsultieren Sie bitte vor der kalten Dusche einen Arzt, denn ein Warmduscher ist mehr wert, als ein toter Spartaner.


Shares