Jan Böhmermann, der Hurensohn

Eine Marionette verteidigt das System

8. Mai 2017 // Zero

Seit letztem Donnerstag ist aus dem Pol1z1stensohn ein Hurensohn geworden. Jan Böhmermann ist nun Teil der Band „Hurensöhne“ und möchte jetzt wohl offiziell Hurensohn genannt werden. Dieses Unterfangen möchte ich natürlich tatkräftig unterstützen und werde mich gerne dafür einsetzen, dass Jan Böhmermann einen Platz im Duden bekommt. Soeben habe ich folgende E-Mail an das Duden-Team verfasst:

„Sehr geehrtes Duden-Team,

wie Sie sicherlich mitbekommen haben, hat sich Jan Böhmermann in einem seiner letzten Videos als Hurensohn geoutet. Ich würde mich freuen, wenn der Name Jan Böhmermann beim Wort Hurensohn als Beispiel genannt werden kann. So kann man das Wort auch gleich mit einem einprägSAMEN Gesicht in Verbindung bringen.

Mit freundlichen Grüßen
ein aufmerksamer Duden-Leser“

mehr…

Bürgermeister von Berlin: „rbb ist keine Behörde“Rundfunkanstalt darf keine Amtshilfe ersuchen

1. April 2017

Landgericht Tübingen: Landesrundfunkanstalt ist keine Behörde!Rundfunkbeitrag bröckelt immer mehr

18. Dezember 2016

Rundfunkbeitrag ist grundgesetzwidrigSo setzen Sie sich gegen die GEZ zur Wehr

22. August 2016

Rundfunkbeitrag: Die Verräter vom FinanzamtWie Finanzämter Arbeiter erpressen

5. Mai 2016

Rundfunkbeitrag: Kommentar zum Urteil des BundesverwaltungsgerichtsDer Richterstaat schlägt um sich

20. März 2016

Rundfunkbeitrag: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Generalstaatswanwaltschaft Berlin zurückgewiesenDie Helfershelfer der Rundfunkmafia

15. März 2016

Rundfunkbeitrag: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Oberstaatsanwältin eingelegtDer Kampf gegen die Runfunkmafia

4. Februar 2016

Generalstaatsanwaltschaft Berlin zum Rundfunkbeitrag: Staatsvertrag ist grundgesetzwidrig…...aber die Eintreibung des Finanzamts ist rechtmäßig

18. Januar 2016

Rundfunkbeitrag: BGH-Beschluss (I ZB 64/14) ungültigUnterschriften der Richter fehlen

1. Januar 2016

Rundfunkbeitrag: Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungsverfahren gegen Finanzbeamtin einIllegale Eintreibung der Rundfunkbeiträge

15. Dezember 2015