Berufsverbot für islamkritischen Journalisten

Michael Stürzenberger wird Opfer von Justiz-Willkür

31. August 2017 // Zero


Gustl Mollath ist überall. Seit vorletzter Woche heißt der neueste bayerische Justizskandal Michael Stürzenberger. Stürzenberger wurde zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Sein Verbrechen? Er hat in einem Artikel den islamischen Faschismus mit dem Nationalsozialismus verglichen. Dabei hat Stürzenberger historische Bilder vom Großmufti Mohammed Amin al-Husseini gezeigt. Darunter ein Bild in dem der Großmufti die Hand zum Hitlergruß hebt und in einem anderen die Hand eines NSDAP-Funktionärs schüttelt. Dieser Funktionär hatte allerdings eine Hakenkreuzarmbinde, die das Münchener Amtsgericht nun zum Anlass nahm, um Stürzenberger wegen der Verbreitung von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen (§86 StGB) und Islam-Hetze zu einer Haftstrafe zu verurteilen. mehr…

Euro auf Talfahrt Nächster Krisenkandidat: Italien

21. Dezember 2016

Landgericht Tübingen: Landesrundfunkanstalt ist keine Behörde! Rundfunkbeitrag bröckelt immer mehr

18. Dezember 2016

Edelmetall-Manipulation: Bankster sprechen sich ab "Wenn Gold gegen 1430 knallt, zerstören wir es"

17. Dezember 2016

Weihnachtsgeschenk: „Massive“ Steuersenkung *Massiv = Mini

16. Dezember 2016

Lügenpresse hat Trump-Wahlsieg noch immer nicht überwunden… …und versucht es jetzt mit Verschwörungstheorien

15. Dezember 2016

Präsident Donald J. Trump und die Lügenpresse Der Aufstieg eines TV-Helden und der Fall der Lügenpresse

15. November 2016

Danke Jennifer Rostock, jetzt wähl‘ ich AfD "Das riecht verdammt nochmal nach 1933"

7. September 2016

Rundfunkbeitrag ist grundgesetzwidrig So setzen Sie sich gegen die GEZ zur Wehr

22. August 2016

Erdogan, der Halbmondkönig "Der Staat bin ich"

26. Juli 2016

Die EU ist tot Der Brexit hat das Ende besiegelt

9. Juli 2016