Berufsverbot für islamkritischen Journalisten

Michael Stürzenberger wird Opfer von Justiz-Willkür

31. August 2017 // Zero


Gustl Mollath ist überall. Seit vorletzter Woche heißt der neueste bayerische Justizskandal Michael Stürzenberger. Stürzenberger wurde zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Sein Verbrechen? Er hat in einem Artikel den islamischen Faschismus mit dem Nationalsozialismus verglichen. Dabei hat Stürzenberger historische Bilder vom Großmufti Mohammed Amin al-Husseini gezeigt. Darunter ein Bild in dem der Großmufti die Hand zum Hitlergruß hebt und in einem anderen die Hand eines NSDAP-Funktionärs schüttelt. Dieser Funktionär hatte allerdings eine Hakenkreuzarmbinde, die das Münchener Amtsgericht nun zum Anlass nahm, um Stürzenberger wegen der Verbreitung von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen (§86 StGB) und Islam-Hetze zu einer Haftstrafe zu verurteilen. mehr…

Google-Kritiker James Damore gefeuertJames Damore kritisiert Googles politische Befangenheit

20. August 2017

Er ist wieder da. Er heißt Adolf Antifa.Linksfaschisten erklären Deutschland den Krieg

11. Juli 2017

Jan Böhmermann, der HurensohnEine Marionette verteidigt das System

8. Mai 2017

Xavier Naidoo triggert Linke"Wie lange noch wollt ihr Marionetten sein?"

3. Mai 2017

Brexit-Gegner & Clinton-Unterstützer bestrafen YouTubeUnternehmen entziehen YouTube 750 Millionen US-Dollar

12. April 2017

Bürgermeister von Berlin: „rbb ist keine Behörde“Rundfunkanstalt darf keine Amtshilfe ersuchen

1. April 2017

Kampf gegen „Fake News“: Droht dem Postillon jetzt das aus?Die neuen Wahrheitsministerien: Facebook, Twitter & Youtube

27. Februar 2017

Mann: Das überflüssige GeschlechtNeue Anti-Feminazi Dokumentation aus den USA: The Red Pill

11. Januar 2017

Europäische Zentralbank zerstört EuroFinanzterroristen legen Wirtschaft lahm

28. Dezember 2016

AfD hebt ab: 15,5 ProzentAfD bald gleichauf mit SPD

23. Dezember 2016