Die Freiheitsverräter von der FDP

Wenn Schlipsträger Politik spielen

28. November 2017 // Zero

Die FDP ist eine Partei, die bei mir einen so heftigen Brechreiz auslöst, wie ich ihn von keiner anderen Partei gewohnt bin. Dieser Umstand ist der Tatsache geschuldet, dass die FDP Politik spielt. Bei der Linkspartei weiß ich, dass sie mit dem zusammengeraubten Geld der Menschen Deutschland in den Abgrund stürzen möchte. Sie wollen Kommunismus. Die Grünen wollen das zusammengeraubte Geld dafür aufwenden, um Deutschland umweltfreundlich in den Abgrund zu stürzen. Die Sozialdemokraten wollen im Grunde genommen weder was mit ihren Wählern noch mit den Arbeitern zu tun haben und lassen sich am liebsten vom eigens aufgeblähten Verwaltungsapparat wählen. Zur CDU/CSU und ihrem Teflonhosenanzug muss ich glaube ich nicht viel sagen, die Frau hat ihre Partei enteiert. Ich würde bei dieser Partei sogar von einer totalen Enteierung sprechen. Was aber will die FDP? Wenn man die Partei wählt, wählt man ein politisches Modemagazin in schwarz-weiß und mit pinkfarbenem Anstrich. mehr…

Brexit-Gegner & Clinton-Unterstützer bestrafen YouTubeUnternehmen entziehen YouTube 750 Millionen US-Dollar

12. April 2017

Bürgermeister von Berlin: „rbb ist keine Behörde“Rundfunkanstalt darf keine Amtshilfe ersuchen

1. April 2017

Kampf gegen „Fake News“: Droht dem Postillon jetzt das aus?Die neuen Wahrheitsministerien: Facebook, Twitter & Youtube

27. Februar 2017

Mann: Das überflüssige GeschlechtNeue Anti-Feminazi Dokumentation aus den USA: The Red Pill

11. Januar 2017

Europäische Zentralbank zerstört EuroFinanzterroristen legen Wirtschaft lahm

28. Dezember 2016

AfD hebt ab: 15,5 ProzentAfD bald gleichauf mit SPD

23. Dezember 2016

Euro auf TalfahrtNächster Krisenkandidat: Italien

21. Dezember 2016

Landgericht Tübingen: Landesrundfunkanstalt ist keine Behörde!Rundfunkbeitrag bröckelt immer mehr

18. Dezember 2016

Edelmetall-Manipulation: Bankster sprechen sich ab"Wenn Gold gegen 1430 knallt, zerstören wir es"

17. Dezember 2016

Weihnachtsgeschenk: „Massive“ Steuersenkung*Massiv = Mini

16. Dezember 2016