Russland zerstört ISIS-Stützpunkte Syrien gewinnt Territorien zurück

13. Oktober 2015 // Zero



Es ist sehr schön anzusehen, wie faschistoides Islamistenpack aus den Höhlen Syriens herausgebombt wird. Die hunderte von Millionen Dollar an Geldtransfers Richtung ISIS (sponsered by USA) haben ihre Wirkung gänzlich verfehlt. Es erfreut mich noch sehr viel mehr, wenn Russland, ein angeblich heruntergewirtschaftes Land, es mit einigen wenigen Eingriffen schafft, den vollbärtigen Halbaffen das Schrecken zu lehren.

Deutsches Russland-Bashing

Die deutsche Presse zeigt sich, wie üblich, mit ihrem Anti-Russland-Gehabe:

„Capital“ schreibt sogar, dass die Russland-Sanktionen deutschen Unternehmen nur wenig schade. „Es gibt keinen Grund, sie jetzt schon zu beenden.“ Mal logisch betrachtet: Nehmen wir an, die Russland-Sanktionen würden nur „Capital“ in die Insolvenz treiben – alle anderen Unternehmen wären nicht betroffen – wären die Sanktionen dann immer noch gut? Die Autoren könnten sich ja woanders einen Job suchen. So wie ich sie inhaltlich einschätze, reicht deren Talent allerdings nicht mal für die Straßenzeitung. Bei der gibt es nämlich noch Niveau.

Saure Saudis



Merkwürdig, kaum greifen die Russen ISIS an, schon gibt es ein Treffen zwischen Russland und Saudi-Arabien. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! Saudi-Arabien hat natürlich nichts mit ISIS zu tun. Die saudi-arabische Delegation wollte einfach mal wegen dem guten Wetter nach Russland fliegen.


Putin zeigt sich vom Saudi-Aufgebot unbeeindruckt und bleibt damit seiner Linie nach wie vor treu. Es kommt mir auch so vor, als würde er mit seiner Körperhaltung folgendes sagen wollen: „Hört ma‘ zu saudi-arabische Halbstarke! ES IST MIR SCHEIßEGAL WAS IHR DARÜBER DENKT! Ich bombe euer islamistisch-faschistoides Terrorgesindel von der Erdoberfläche weg. Da braucht ihr mir auch nicht mit euren magischen Harry-Potter-Gewändern kommen. Wein?“



Den saudischen Gesichtsausdrücken zufolge hat ihnen Putins Dominanz so gar nicht geschmeckt. Sie mussten sie aber hinnehmen und gekränkt von dannen ziehen. Tschüss ISIS! Es war überhaupt nicht schön mit dir. Ich hoffe du schmorst in der Hölle mit deinen 40 homosexuellen Jungfrauen.




Shares