LBRY
TELEGRAM
RSS
YOUTUBE

Widerstand der Trucker

Kanadier trotzen mit ungebrochenem Willen

Newsletter abonnieren

Was in Kanada in Sachen effektiver Protest geschieht, ist historisch einmalig. Riesengroße Menschenmengen, die nicht nur virtuell, sondern auch im realen Leben zusammenhalten. Der Winter mit seinen Minusgraden und dem Schnee ist nicht gerade ein begünstigender Faktor. Die Umweltbedingungen bremsen Kanadier dennoch nicht.

Ottawa wurden von den Truckern unbeabsichtigt zu einer Art Partymeile transformiert. Wenn schon Blockade, warum nicht auch mit viel Spaß dabei? Musik tönt aus Lautsprechern, es wird getanzt und selbst Hüpfburgen wurden aufgestellt.

Ottawas Bürgermeister kapituliert vor der schieren Macht freiheitsliebender Kanadiern:

„Wir sind klar in der Unterzahl und wir verlieren diesen Kampf […] es ist komplett außer Kontrolle geraten.“

Jim Watson, Bürgermeister von Ottawa via BBC

Ottawa ist dazu übergegangen, den Truckern das Leben etwas unangenehmer zu machen. So wird der an die Trucker gespendete Treibstoff beschlagnahmt.

Spender werden jetzt mit Bußgeldern auferlegt. Man dürfe Truckern keinen Treibstoff mehr geben und die Trucker dürfen auch keinen weiteren Treibstoff nachfüllen. Wer braucht bei den vorhergesagten -22 Grad am kommenden Sonntag schon Wärme?

Bizarre Welt in der wir Leben. Aber auch die kann den Protest nicht mehr bremsen. Ezra Levant, Verleger von Rebel News, bietet seine Hilfe an. Sämtliche in diesem Zusammenhang entstehenden Bußgelder möchte er übernehmen.

Längst ist der Protest nicht mehr nur in Ottawa zu sehen. Viele Orte beteiligen sich und blockieren entsprechende Straßenabschnitte. Es sind nicht die Städte, die die Kontrolle verlieren, es sind Kanadas Kleptokraten.