LBRY
TELEGRAM
RSS
YOUTUBE

Rückzug aus dem GEZ-Widerstand

In eigener Sache

Newsletter abonnieren

Mit meinem öffentlichen GEZ-Widerstand seit 2014 habe ich versucht einen kleinen Beitrag dafür zu leisten, um ein Feuer zu entfachen, welches das öffentlich-rechtliche Medienkonstrukt zum Umsturz bringt. Ich habe das GEZ-Musterschreiben entwickelt, um nicht zu sagen perfektioniert. Die Behörden mit ihren eigenen Gesetzen zumindest auf einem theoretischen Level bezwungen. Ich habe dabei viel über die mediale, politische und auch rechtliche Welt kennenlernen dürfen. Ich habe viel über die menschliche Natur und seine Abgründe kennenlernen dürfen.

Der GEZ-Widerstand hatte keinen Selbstzweck. Ich habe vor den Folgen dieses öffentlich-rechtlichen Komplexes gewarnt. Darum ging es mir primär. Diese Auswüchse sollten ins öffentliche Bewusstsein gebracht werden:

Nach Jahren des Widerstands muss ich hier jedoch feststellen, dass der Deutsche, so sehr er sich auch beschweren mag, in Wirklichkeit an keiner Änderung zum besseren interessiert ist. Der Deutsche gehorcht mit großem Enthusiasmus. Solange dieser Deutsche keine offizielle Erklärung und keinen offiziellen Bescheid von „oben“ erhält, rührt er sich auch erstmal nicht.

Wir haben es mittlerweile mit großen gesellschaftlichen Teilen zu tun, die die Existenz eines Gottes abstreiten, den Staat allerdings wie einen behandeln. Jeder der diesen falschen Gott auch nur ansatzweise fundamental kritisiert, dem blüht nicht nur die Verfolgung dieses Staats, sondern auch die Verfolgung seiner Sektenmitglieder.

Beispiele:

Man muss all diesen Menschen politisch nicht nah stehen. Man darf ihnen allerdings nicht ihre Menschlichkeit absprechen. Genau das passiert. Der Skandal, die rechtlichen Übertritte, die Menschenrechtsverletzungen, die Verletzungen der menschlichen Würde werden öffentlich nicht nur nicht kritisiert, sondern sogar begrüßt.

Andersdenkenden wird ihre Menschlichkeit abgesprochen. Das sage ich nicht nur so. Erst neulich habe ich ein Video gesehen, in welchem ein Polizist einem Demonstrationsteilnehmer wegen seines Impfstatus die Menschlichkeit aberkennt. Das sagt er so. Er unterstellt ihm ungeimpft zu sein und wirft ihm deshalb vor, Mörder zu sein. Vorbereitet und aufbereitet wird diese Propaganda größtenteils von öffentlich-rechtlichen Medien:

Nun ist das eingetreten, wovor ich gewarnt habe und noch mehr. Der Faschismus grassiert wieder und Menschen finden diesen nicht nur gut, sondern verteidigen die Selbstzerstörung auch noch. Das Bisschen Widerstand, welches sich geformt hat, ist – bei allem Respekt – ein großer Witz. Wer es nicht schafft, ein vorgefertigtes Musterschreiben friedlich für sich zu nutzen oder zumindest die dahinter stehende Lehre zu verstehen, der hat auch keine bessere Welt verdient. Der deutsche Widerstand, wenn man das überhaupt sagen kann, ist infantil und erst vor kurzem aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und reibt sich gerade mal den Schlaf aus den Augen. Während der Gegner seinen Willen auf erpresserische Weise auf die Menschheit drückt und seine Mechanismen zur Verknechtung der Menschheit über Jahrzehnte verfeinerte, freut sich der Deutsche schon darüber, nach 70 Prozent Steuerraub auch einmal jährlich in den Urlaub fahren zu dürfen.

„Satanismus ist eine ungeniert egoistische, brutale Religion. Er basiert auf der Annahme, dass Menschen grundsätzlich egoistische, aggressive Kreaturen sind, dass das Leben ein Darwin’scher Kampf des best angepasstesten Individuums ist, dass die Erde von jenen regiert wird, die darum kämpfen, diesen unaufhörlichen Wettbewerb zu gewinnen, der in allen Dschungeln – die städtischen Gesellschaften eingeschlossen – existiert.“

The Satanic Bible von Anton Szandor LaVey

Das obige Zitat stammt aus der Satanischen Bibel von Anton Szandor LaVey und beschreibt das Menschen verachtende Motto der heutigen Gesellschaft. Wir alle leben in dieser satanischen Welt. Diese satanische Welt wird von einer luziferischen Priesterklasse regiert. Man muss diese Priesterklasse nicht kennen oder gesehen haben. Man kann sehr wohl dessen Auswüchse erkennen.

Man muss auch selber nicht daran glauben.

Die glauben daran.

Aber genau hier ist das Problem. Die meisten denken, das sei eine Verschwörungstheorie. Und schon entfacht ein neuer spalterischer Streit.

Der Mauerbau war auch mal eine Verschwörungstheorie.

Während 62 Menschen, denen die Hälfte der Welt gehört, die Welt regieren und berauben, streiten sich seine Untertanen darüber, ob Steuerraub, ob Kindestötungen / Abtreibungen oder Luftsteuern / CO₂-Steuern gerecht sind. „Dir wird nichts gehören und Du wirst glücklich sein.“

Die Lösung, jedenfalls für mich, liegt darin, meine begrenzten Ressourcen sinnvoll für Mitmenschen einzusetzen, die am Aufbau einer besseren und friedlichen Welt mitwirken möchten.

Ich gebe nicht auf, sondern ziehe mich zurück aus dieser falschen Welt und setze einen neuen und besseren Fokus.

Ich gehe den Weg des friedlichen Kriegers. Der friedliche Krieger führt keinen Kampf gegen eine falsche Welt. Er hilft dabei, eine bessere aufzubauen. Die falsche Welt wird sich dann von selbst zerstören.

Das GEZ-Archiv wird öffentlich bleiben. Es wird als Mahnmal für jene Menschen dienen, die im Nachhinein sagen werden, sie hätten von all dem hier überhaupt nichts gewusst.

GEZ-Fragen zum Musterschreiben oder ähnliche (rechtlich relevante) Themen werde ich ab sofort nicht mehr beantworten können.