Newsletter abonnieren & folgen

Intensivbetten-Belegung normal, trotz Corona

Ein Vergleich mit 2018

Bereits Anfang März macht Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Krankenhausbetten durch ein Dekret frei. Aus Angst vor einer Welle sollen die Betten der kommenden COVID19-Welle standhalten. Dafür verschiebt man „nicht notwendige Operationen“. Nichtsdestotrotz sucht man auch in den Krankenhäusern verzweifelt nach der Corona-Welle. Diese Welle kommt hier nie an.

Im vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Bericht über „Grunddaten der Krankenhäuser 2018“ sind in Tabelle 2.2.1 Intensivbetten und der Nutzungsgrad dieser Betten aufgeführt. Demnach wurden 21.147 (bzw. 77 Prozent) der 27.464 Intensivbetten im Jahr 2018 genutzt.

Das DIVI-IntensivRegister veröffentlicht ähnliche Zahlen. Aktuell sind 21.286 belegt (Stand: 31. Oktober 2020). Bei insgesamt 28.970 Intensivbetten sprechen wir von einer Belegung in Höhe von 73,48 Prozent. Die höchste diesjährige Intensivbetten-Belegung (Zählung ab 20. März 2020) gibt es mit 22.299 am 22. September 2020.

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other